Willkommen im Landkreis Greiz
Sie sind hier:

Erteilung der Fahrerlaubnis zur Fahrgastbeförderung

Generell benötigen Sie Ihren gültigen Personalausweis. Alternativ können Sie Ihren Reisepass mit einer gültigen Meldebescheinigung (maximal 3 Monate alt) vorlegen.

In der Behörde werden Formulare erstellt. Diese müssen Sie unterschreiben. Deshalb ist eine persönliche Vorsprache unbedingt erforderlich.

Folgende Unterlagen sind bei der Antragstellung vorzulegen:
Antrag, EU oder EWR-Fahrerlaubnis, Zeugnis oder Gutachten über die körperliche und geistige Eignung zum Führen eines Kraftfahrzeugs, Nachweis über das Sehvermögen (Augenarzt) und

  • bei Krankenwagen:
    Nachweis Erste Hilfe (bei Erstbeantragung)
  • bei Taxi:
    Nachweis der erforderlichen Ortskenntnis (bei Erstbeantragung)

Voraussetzung: Mindestalter 21 Jahre und mindestens 2- jähriger Besitz der Fahrerlaubnis Klasse B

Alle Fahrzeugführer der Jahrgänge 1959 bis 1964, die ihren Führerschein vor 1999 ausgestellt bekommen haben, müssen ihren Führerschein bis zum 19.01.2023 umtauschen. Wegen der sehr hohen Nachfrage kommt es zu Engpässen bei der Erreichbarkeit der Fahrerlaubnisbehörde. Sollten Sie unter der Telefonnummer 036603-25535 keinen Termin vereinbaren können, senden Sie bitte ein E-Mail an fahrerlaubnis(at)landkreis-greiz.de.
Bitte teilen Sie dabei Ihren Namen, Ihr Geburtsdatum, Ihr Anliegen und Ihre Telefonnummer mit. Für eine Antwort bzw. einen Rückruf müssen wir allerdings um Geduld bitten. Wir werden uns so schnell wie möglich um Ihr Anliegen kümmern.

Kontakt

Fahrerlaubnis-behörde

Tel. 036603/255-30
Fax 036603/255-32