Willkommen im Landkreis Greiz
Sie sind hier:

26.09.2018 09:21

Neue Saarbachbrücke entschärft auch unfallträchtige Kurve


Neue Saarbachbrücke verbindet Lindenkreuz und Waltersdorf.Seit 18. September rollt der Verkehr über die neue Saarbachbrücke zwischen Waltersdorf und Lindenkreuz. Nach mehrmonatiger Bauzeit erfolgte die symbolische Verkehrsfreigabe im Beisein der Greizer Landrätin Martina Schweinsburg.  Die Brücke über den Saarbach ist Teil der Kreisstraße K 129, die Münchenbernsdorf in nördlicher Richtung mit der Landesstraße L 1076 verbindet.
Das alte Brückenbauwerk wies erhebliche bauliche und sicherheitstechnische Mängel auf und war wegen der Kurvenlage insbesondere in der kalten Jahreszeit ein erheblicher Unfallschwerpunkt. Jährlich fuhren bzw. rutschten mehrere Fahrzeuge in das benachbarte Gartengrundstück.
Neu geschaffen wurde ein Brückenbauwerk in Stahlbetonbauweise mit einer lichten Weite von ca. 6,50 m. Die Bauwerksbreite beträgt 9,00 m. Mit dem Neubau der Brücke wurde auch deren Lage geändert, so dass die unfallträchtige Kurve entschärft werden konnte.
Für die zu fällenden Bäume sind entsprechende Ersatzpflanzungen durchzuführen und darüber hinaus eine Streuobstanlage als Kompensationsmaßnahme für den Eingriff wieder herzustellen.
Die Planung und Bauüberwachung  wurde durch das Ingenieurbüro Gunter Härtling wahrgenommen. Die Bauausführung realisierte das Bauunternehmen HELI Transport und Service GmbH aus Schmölln. Die Gesamtausgaben belaufen sich auf ca. 490.000,00 €, davon ca. 315.000,00 € Fördermittel vom Freistaat Thüringen. 
Allen Beteiligten ist für die sehr gute Zusammenarbeit und den Verkehrsteilnehmern für ihr Verständnis für die Einschränkungen während der Baudurchführung zu danken.