Willkommen im Landkreis Greiz
Sie sind hier:

18.11.2021 15:42

Sammelstellen für Wildabfälle in den Gemeinden

Bekämpfungsmaßnahmen gegen die Afrikanische Schweinepest


Aufgrund von Positiv-Befunden von Afrikanischer Schweinepest (ASP) im Landkreis Meißen in Sachsen hat der Landkreis Greiz eine Allgemeinverfügung zur ASP-Bekämpfung erlassen. Mittlerweile hat das Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt des Landratsamtes an verschiedenen Standorten im Landkreis, vorrangig in den größeren Städten und Gemeinden, Sammelstellen für die fachgerechte Entsorgung anfallender Tierkörperteile von bei der Jagd erlegten Wildschweinen eingerichtet. In den Orten sind entsprechende Tonnen und Container aufgestellt. Die Liste der Sammelstellen finden Sie hier.

Laut Allgemeinverfügung haben alle Jagdberechtigten seit 15. November 2021 die Pflicht, jedes gefundene verendete Wildschwein – auch Unfallwild – und jedes krank erlegte Wildschwein unverzüglich unter konkreter Angabe zum Fundort beim Veterinäramt anzuzeigen. Gesund erlegte Wildschweine sind ab diesem Zeitpunkt mit einer Wildmarke zu kennzeichnen und es muss eine Blutuntersuchung erfolgen. Darüber hinaus untersagt die Allgemeinverfügung das Zurücklassen oder Vergraben von Tierkörperteilen, die nicht zur Lebensmittelgewinnung  verwendet werden.