Willkommen im Landkreis Greiz
Sie sind hier:

Aktuelle Informationen zur Corona-Pandemie

Die Situation im Landkreis Greiz ist von Maßnahmen zur Bekämpfung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 und COVID-19 geprägt. Mit dieser Seite informieren wir Sie über die aktuelle Entwicklung und geben Hinweise zu Maßnahmen und Handlungsempfehlungen. Rechtliche Hinweise und aktuelle Verordnungstexte der Thüringer Landesregierung finden Sie weiter unten. Zusätzlich finden Sie hier Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQ). 

 

Impfung gegen Corona:

In Thüringen wird die Impfung von der Kassenärztlichen Vereinigung organisiert. Bitte informieren Sie sich dazu auf der Homepage www.impfen-thueringen.de. Dort finden Sie auch Angaben zur Terminvergabe und weitere Kontaktdaten.

Zur Entlastung der Telefonleitungen in der Vermittlungszentrale 116117 gibt es jetzt die Möglichkeit, über die Rufnummer (03643) 4950 490 zu folgenden Zeiten Impftermine zu vereinbaren:

Montag, Dienstag und Donnerstag                 8 bis 17 Uhr
Mittwoch und Freitag                                          8 bis 12 Uhr

Bitte beachten Sie: Das Gesundheitsamt Greiz ist nicht an der Durchführung der Impfungen beteiligt und kann keine Termine vermitteln!

 

Corona-Bürgertelefon (03661) 876503:

Am Corona-Bürgertelefon des Landkreises Greiz werden unter (03661) 876503 allgemeine Fragen zu den Themen Corona-Tests, Quarantäne, Reiserückkehrer (aktueller Verordnungstext), Antrag öffentlicher Veranstaltungen bzw. Anzeige von Feiern sowie zum aktuellen Infektionsgeschehen beantwortet. Sprechzeiten sind Montag-Donnerstag 7:30-12 Uhr und 14-16 Uhr sowie Freitag 7:30-12 Uhr.

 

Besuche im Landratsamt:

Ziel der Kreisverwaltung ist es, während der Pandemie Kontakte in der Belegschaft und mit Bürgern zu minimieren. Um trotz der strengen Auflagen ein Mindestmaß an Normalität zu erreichen, sind seit dem 15. Juni 2020 in wichtigen, unaufschiebbaren Angelegenheiten persönliche Beratungen im Landratsamt und seinen Außenstellen zwar wieder möglich. Allerdings sind hierzu vorab zwingend Terminvereinbarungen mit den jeweiligen Ämtern zu treffen. Die sonstigen Öffnungs- und Sprechzeiten sind ausgesetzt.

Die Kontaktdaten der einzelnen Ämter finden sie unter:
https://www.landkreis-greiz.de/landkreis-greiz/organisatorisch/kreisverwaltung/

In den Gebäuden des Landratsamtes und den Außenstellen ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung für Besucher ebenso Pflicht, wie die Festlegung, dass keine zusätzlichen Begleitpersonen mitzubringen sind, wenn diese für das jeweilige Anliegen nicht relevant sind. Zudem wird jeder Besucher gemäß den Festlegungen und datenschutzrechtlichen Bestimmungen der neuen Thüringer SARS-CoV-2-Infektionsschutz-Grundverordnung registriert.

 

Fahrerlaubnis- und Zulassungsbehörde:

Die Zulassungsbehörde hat ab 9. November 2020 den Publikumsbetrieb erneut eingeschränkt. Fahrzeugzulassungen sind seitdem nur noch über Zulassungsdienste möglich.

Eine persönliche Vorsprache ist nur dann zulässig, wenn bei Terminaufschub gravierende Nachteile für Bürger oder Firmen entstehen würden. Es gilt der ausschließlich schriftliche oder telefonische Kontakt. Eine vorherige Terminvereinbarung unter (036603) 25530 ist zwingend nötig.

 

Weitere Hinweise:

Separate Hinweise des Jobcenters finden Sie hier.

Separate Hinweise des Jugendamtes finden Sie hier.

 

Aktuelle Thüringer Rechtsverordnungen:

 

Die Thüringer Landesregierung informiert täglich auf https://www.corona.thueringen.de zur aktuellen Entwicklung und stellt dort die landesweit geltenden Rechtsverordnungen, Dokumente, Hinweise und Empfehlungen der einzelnen Landesbehörden bereit. 

 

Für Unternehmen und Gewerbetreibende sind die Kammern und die Thüringer Aufbaubank die zentralen Ansprechpartner. Bei der Thüringer Aufbaubank werden sämtliche Programme und Hilfen für die gewerbliche Wirtschaft in Thüringen gebündelt. Am 12. Juni 2020 hat die Bundesregierung eine "Überbrückungshilfe" für Unternehmen und Selbstständige beschlossen. Anträge können seit 10. Juli 2020 über das Steuerbüro bei der Thüringer Aufbaubank eingereicht werden. 

Für kleine und mittelgroße Ausbildungsbetriebe, die durch Corona betroffen sind, hat die Bundesregierung am 24. Juni 2020 die Eckpunkte für das Hilfsprogramm "Ausbildungsplätze sichern" festgelegt. Die Beantragung erfolgt bei der zuständigen Agentur für Arbeit.

Die Antragstellung für Kurzarbeitergeld erfolgt bei der Bundesagentur für Arbeit. Für Fragen steht die Wirtschaftsförderung des Landkreises beratend zur Seite.

Anträge auf Entschädigungen nach §56 Infektionsschutzgesetz (keine Soforthilfen) richten Berechtigte bitte an das Thüringer Landesverwaltungsamt.

Alle Regelungen des Thüringer Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport zur Organisation der Notbetreuung von Kindern finden Sie hier.

Hinweise zu branchenspezifischen Schutzkonzepten finden Sie unter https://www.tmasgff.de/covid-19/schutzkonzepte.